© 2019 by SensusDerivest International LLC · MADE GLOBALLY

Bestellen Sie unseren Newsletter

Search
  • Sensus Derivest

Wie Gerhard Schaller den Bayerischen Rundfunk aufs Kreuz legte

Die Redaktion des Bayerischen Rundfunks (BR) wurde angewiesen „nicht mehr in der Sache Sensus bis zum Ausgang des Verfahrens“ zu berichten.


Beim Bayerischen Rundfunk (BR) gelten Gerhard Schaller und Markus Fürst als "Lügner"

Das haben die beiden Berufsganoven Gerhard Schaller und Markus Fürst in enger Zusammenarbeit mit einem Rechtsanwalt erreicht. Er hatte dem Bayerischen Rundfunk erhebliche rechtliche Konsequenzen angedroht.


Gegenüber dem BR hatte der Gründer und Geschäftsführer der Sensus Vermögen GmbH, Gerhard Schaller, die massiven Betrugsvorwürfe zurückgewiesen. Schaller hatte sich dabei auch nicht entblödet, zu behaupten, die Durchsuchung seiner Marktredwitzer Geschäftsräume habe nicht die Firma Sensus direkt betroffen.


Schaller behauptete, es "gehe um Kunden", die bei der Firma Sensus/Derivest im Rahmen der Vermögensverwaltung Geld anlegen.


Tatsächlich richtet sich das Betrugsverfahren gegen Schaller und Markus Fürst. Der Schaden liegt im hohen zweistelligen Millionenbereich.


Der :gerlachreport, der bereits frühzeitig umfassend über die dubiosen und unseriösen Geschäftspraktiken berichtet hatte, stellte dem Bayerischen Rundfunk den Durchsuchungsbeschluss zur Verfügung. Da es sich bei dem Beschluss um ein "nichtöffentliches" Dokument handelt, hat die Chefredaktion des Senders die "Sachverhalte zur Kenntnis genommen".


Zukünftig, so hieß es weiter, wolle man besonders die Aussagen der "Herren Schaller und Fürst prüfen" - die freundliche Umschreibung für Lügner.


Quelle: www.gerlachreport.com