© 2019 by SensusDerivest International LLC · MADE GLOBALLY

Bestellen Sie unseren Newsletter

Search
  • Sensus Derivest

Sensus Vermögen kann die Anleger nicht mehr bezahlen

Sensus Vermögen ist am Ende. Das berichten Anleger und Investoren. Sie sollten zum Ende des vergangenen Jahres zumindest eine Teilrückzahlung ihrer Investitionen und Beteiligungen erhalten. Doch Gerhard Schaller und Markus Fürst haben nicht gezahlt.


Gerhard Schaller und Markus Fürst haben die ermittelnden Staatsanwälte angelogen: Sensus Vermögen kann Anleger und Investoren nicht mehr zahlen

"Selbst die Anwälte waren machtlos", berichtet ein Anleger, "alle Drohungen haben nicht geholfen. Immer wieder wurde die Rückzahlung verzögert." Ein anderes Mitglied der "Interessengemeinschaft der Sensus-Geschädigten" sagt: "Uns wurde kein geld mit dem Hinweis gezahlt, dass die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Hof noch nicht abgeschlossen sind."


Gerhard Schaller hat in den vergangenen Monaten versucht, mit dem unternehmen DES Immobilien neue Gelder einzusammeln. Dafür hat er Schrottimmobilien zu Schrottpreisen gekauft. Aus baufälligen Häusern wurden so "Palais" - auf deutsch: Paläste und Schlösser. Damit wurden ahnungslose Investoren und Anleger geködert, die das Unternehmen nicht direkt mit Sensus Vermögen in Verbindung gebracht haben.


Tatsächlich sind die Sensus Vermögen und Derivest pleite. "Es wird derzeit alles unternommen, um den Eindruck einer Pleite zu vermeiden", berichtet ein Anwalt, der auf Anlegerschutz spezialisiert ist, "würde es zu einem Kollaps kommen, wären die gesamten Lügen, die die Herren Schaller und Fürst bei der Staatsanwaltschaft in Hof zu Papier gebracht haben, aufgeflogen. Beide hatten versichert, dass noch ausreichende Mittel vorhanden sind, um die Gläubiger zumindest teilweise zu befriedigen."


Diese Versprechen wurden aber bis heute nicht eingehalten. Insider sprechen von einem Schaden, der "weit über 70 Millionen Euro hinausgeht."